IT Solutions
> Zum Inhalt

Tabellarische Zusammenfassung der eMail Optionen

Option:  Erläuterung Default Eigenschaft Beispiel/Empfehlung
SPAM-Level blockieren Blockierung ab einem gewissen Spam-Level, Absender erhält Bounce-Mail  unendlich

(= Ignore-Level, falls gesetzt) 
nicht-strikt

(implizit = Ignore-Level, falls nicht angegeben)
8.0 
SPAM-Level ignorieren Ignorieren ab einem gewissen Spam-Level, Keine Rückmeldung an Absender!  unendlich  strikt  10.0
>SPAM-Level blockieren
Markierung ab SPAM-Level 6.0 Markierung "[SPAM?]" im Subject/Betreff   aktiv  nicht-strikt 

  • Soll ein Eintrag nicht verwendet werden, dann sollte dieses Feld explizit leer gelassen oder geleert werden. Dann tritt das Default-Verhalten in Kraft.
  • Die SPAM-Level-Werte dürfen maximal eine Kommastelle aufweisen.
    Achtung: Die Headerzeile X-Spam-Status: zeigt einen um den Faktor 10 höheren Wert an, d.h. ein dort angegebner Wert von 79 entspricht 7,9!
  • Wesentlich ist die Unterscheidung in strikte und nicht-strikte Optionen.
    Während erstere immer (strikt) wirken, tun dies letztere nur unter gewissen Bedingungen einer konkret einlangenden Nachricht. Z.B. genau dann, wenn eine Nachricht gleichzeitig an mehrere Empfänger ergeht und diese unterschiedliche Einstellungen gesetzt haben. Im Falle von SPAM-Level-Blockieren muss dann der konkrete Spam-Level der Nachricht über den individuellen Wert aller Empfänger liegen, damit die Mail blockiert wird. Andernfalls bekommen alle Empfänger die Nachricht.
    Ob eine E-Mail an mehrere Empfänger gleichzeitig gerichtet war, ist aus dem Mailheader (der für die Mailzustellung keine relevanten Daten enthält) nicht ohne weiteres feststellbar! Dazu ist vielmehr die Information aus dem Log der Mailserversoftware notwendig.
  • Kommt es zu einer "Ignorieren"-Situatione bei allen Empfängern, wird dennoch eine Blockierung durchgeführt (sodass der Absender einen NDR/eine Bounce-Mail erhält, statt dessen die Mail still verworfen wird).
  • Analog das Unterdrücken der Markierung im Betreff/Subject: Nur wenn alle Empfänger die Markierung deaktiviert haben, wird die Markierung auch tatsächlich unterdrückt.
  • Üblicherweise sollte gelten:
    SPAM-Level-Blockieren <= SPAM-Level-Ignorieren
    Wenn SPAM-Level-Blockieren nicht angegeben ist, wird implizit der Wert von SPAM-Level-Ignorieren herangezogen.