IT Solutions
> Zum Inhalt

Spam Markierungsoption

eMail Optionen: "Markierung"

Üblicherweise wird bei Erreichen oder Überschreiten eines Spam-Levels von 6.0 der Betreff (Subject) der E-Mail durch ein vorangestelltes [SPAM?] ergänzt. Den Ursprung hat diese Vorgehensweise in der Einschränkung mancher Mailclients, andere Zeilen des Mailheaders für Filterregeln heranzuziehen (z.B. Outlook Express).

Diese Option ermöglicht das Abwählen der Spam-Markierung (nur im Betreff bzw. Subject). Es handelt sich wie bei der Blockierung um eine nicht-strikte Option, die nur unter gewissen Umständen wirksam wird. D.h. nur wenn alle Empfänger einer Nachricht diese Option deaktiviert haben (also die Markierung unterdrücken), wird das Hinzufügen von [SPAM?] unterdrückt.

Um eine markierte Spam-Mail zu erkennen, muss man sich auf die im Zuge der Markierung hinzugefügten Mail-Header-Zeilen stützen, z.B.:



X-Spam-Status: MEDIUM ; 79
X-Spam-Level: *******+++++++++
X-Spam-TU-Processing-Host: mri1
X-Spam-Flag: YES
X-Spam-Report: 7.9/6.0
---- Start SpamAssassin results
7.90 points, 6 required;
* 0.7 -- Message with extraneous Content-type:...type= header
* 3.3 -- BODY: Bayesian classifier says spam probability is 70 to 80%
[score: 0.7895]
* 0.6 -- BODY: Message is 30% to 40% HTML
* 3.3 -- BODY: HTML link irritations - empty hrefs
* 0.0 -- Has a User-Agent header
---- End of SpamAssassin results

Details finden sich in der Spam-Markierung Dokumentation.