IT Solutions
> Zum Inhalt

Spam-Level abhängiges Mailignorieren

eMail Optionen: "Spam-Level ignorieren"

Erreicht oder übersteigt die aktuelle Bewertung einer Nachricht den Spam-Level dieser Option, wird die E-Mail verworfen, d.h. sie gelangt nicht zum entsprechenden Empfänger.
Der zulässige - wenn auch nicht immer sinnvolle - Wertebereich geht von 0 bis 100. Unter 5 ist nicht sinnvoll, weil damit die Gefahr zu groß ist, dass normale E-Mails als Spam verworfen werden. Mehr als 20 greift dann nur noch bei den Spams, die einen extremen Spam-Level aufweisen, etwa solche, die als  Phishing-E-Mails gewertet wurden.
Soll dieser Wert nicht wirksam werden bzw. inaktiv sein, dann ist der Inhalt des Feldes im Formular zu löschen (nicht einen künstlich hohen Wert eintragen)!

Achtung: Die Werte 0 und solche >= 100 haben eine besondere Bedeutung und bewirken, dass die von außerhalb der TU an die Adresse gehende Nachrichten immer verworfen oder blockiert werden. Siehe Details.

Diese Option wird stets wirksam, sobald der Spam-Level einer E-Mail "SPAM-Level ignorieren" erreicht oder überschreitet. Die Nachricht wird aus der Sicht des konkreten Empfängers effektiv unterdrückt bzw. verworfen, allerdings ohne dass der Empfänger davon erfährt. D.h. ein Absender würde davon ausgehen, dass die Mail ordnungsgemäß übermittelt wurde. Eine Ausnahme ist aber jener Fall, bei dem der SPAM-Level einer E-Mail den "SPAM-Level ignorieren" aller Empfänger (bei Einzelempfänger dann natürlich immer) erreicht oder überschreitet. Dann wird (und kann auch technisch gesehen) nämlich zugunsten der sauberen Kommunikation ein permanenter Fehler an den absendenden Mailserver zurückgemeldet werden, z.B.

550 5.7.1 Spam blocked: score 18.9 >= 8.0 matching tests (BAYES_50,HTML_EXTRA_CLOSE,HTML_IMAGE_ONLY_16,HTML_MESSAGE,HTML_SHORT_LINK_IMG_2,MIME_HTML_ONLY,NO_REAL_NAME,RAZOR2_CF_RANGE_51_100,RAZOR2_CF_RANGE_E4_51_100,RAZOR2_CF_RANGE_E8_51_100,RAZOR2_CHECK,RCVD_IN_BL_SPAMCOP_NET,RCVD_IN_ISPAWL,RCVD_IN_NIXSPAM,URIBL_AB_SURBL,URIBL_BLACK,URIBL_JP_SURBL), http://www.zid.tuwien.ac.at/kom/services/mail/bounced_spam/

oder

550 5.7.1 Spam blocked: score 18.9 >= 8.0, http://www.zid.tuwien.ac.at/kom/services/mail/bounced_spam/

Dieser permanente Fehler wird in dieser Form üblicherweise als Bestandteil einer Bounce-Mail (als Non-Delivery-Report, NDR) retour an den Absender - sofern existent - gesendet.

Es handelt sich hier um eine sogenannte strikte Option, die stets wirksam wird (also entweder "ignorierend" oder "blockierend").
Ist dieser Wert gesetzt, nicht aber Spam-Level blockieren, dann gilt implizit auch gleichzeitig für Spam-Level blockieren der vorliegende Wert dieser Option!
Die Entscheidung über die Aktion zu einer Nachricht wird mittels Logging im E-Mail-system festgehalten.



E-Mail-Adressen nur für den TU-internen Gebrauch

Mit dem speziellen Wert für "Spam-Level ignorieren" von 0 (Null)  kann eine grundsätzliche Unterdrückung erzwungen werden. Insbesondere betrifft das auch solche E-Mails, die einen Spam-Level < 0 haben! In diesem Fall wird auch mit einer anderen Fehlermeldung dem Absender dieser Umstand bekannt gemacht (wobei der tatsächlich ermittelte Spam-Level als Score informell mit angeführt ist):

550 5.7.1 Access denied - for internal use only (score -0.2 ignored)

Einsetzbar ist dies bei allen E-Mail-Adressen (auch generische Adressen seit Dezember 2008):

  • sämtliche generische Formen (@tuwien.ac.at, @student.tuwien.ac.at, @alumni.tuwien.ac.at)
  • Funktions- und Verteileradressen via TISS Adressbuch angelegt (@tuwien.ac.at)
  • Sonstige, über die Mailbastion einlangende Empfängeradressen *@*.tuwien.ac.at
  • Fremddomain-Adressen, die explizit über die Mailbastion zu einem TU-Wien-Mailserver führen.

Mit einem Werte >= 100 erreicht man bei generischen Adressen einen weiteren Effekt, bei dem auch im TU-internen Fall der SPAM-Ignore-Level von angegebenen Wert minus 100 wirksam wird. Dies betriff allerdings nur Nachrichten, die tatsächlich über das interne E-Mail-Mailrouting auflösen. Also nicht über upTUdate-zu-upTUdate entstehen oder aus diversen TU-interne Massenaussendungen entstammen. D.h. mit einem Wert von 110 führt auch bei TU-interne Spam-Quellen ein Spam-Level >= 10.0 zu einem Verwerfen der Nachricht.

Hinweis: Möchte man spezielle Formen der vielen generischen Adressformen explizit sperren, kann man die konkrete Adressform im eMail Optionen-Formular im Abschnitt "für TU Zustelladressen" anführen und dort  mit den gewünschten, individuellen Werten versehen, z.B. wie oben mit Spam-Level ignorieren = 0 setzen und damit externe E-Mails nicht mehr durch lassen.