IT Solutions
> Zum Inhalt

IPv6 für Instituts-Subnetze

IT Solutions/Abteilung Kommunikation vergibt auf Wunsch IPv6-Adressen bzw. einen IPv6-Adressbereich an Organisationseinheiten im TUNET.

Dabei wird Servern von der TU.it eine fixe IPv6-Adresse zugewiesen, welche im Nameservice der TU eingetragen wird.
Für Arbeitsplatzrechner kann der Vorteil der Autokonfiguration ausgenutzt werden: ein IPv6-System bekommt in der Regel vom zuständigen Router vollautomatisch einen Präfix, mithilfe dessen die IP-Adresse gebildet wird und ein Gateway zugewiesen wird. Aus Gründen des hohen administrativen Aufwands ist vorerst kein manueller DNS-Eintrag durch die TU.it geplant.

Beachten Sie bitte, dass Institutsfirewalls IPv6 unterstützen müssen, sonst können Sie dieses Service nicht nutzen (ggf. Rücksprache mit TU.it)!

Am IPv4-Dienst ergibt sich durch den zusätzlichen IPv6-Dienst keine Veränderung.

Bei Interesse an IPv6 für Ihr Institut nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit hostmaster@noc.tuwien.ac.at auf!

Mehr über IPv6 im ZIDline Artikel "IPv6 - im TUNET kein Problem"

IPv6 im TUNET