IT Solutions
> Zum Inhalt
2019-01-23 [

Wolfgang Meyer

]

Neue Maßnahme gegen SPAM und Phising-Mails: Sperre von verdächtigen upTUdate-Accounts

Um die Sicherheit durch Einschränkung des SPAM- und Phishing-Mail-Aufkommens an der TU Wien zu erhöhen, setzen wir ab sofort automatisierte Methoden ein, um rasch auf eventuelle Attacken zu reagieren.

Innerhalb der Log-Analyse werden als verdächtig eingestufte upTUdate-Accounts zeitnah automatisch gesperrt. Da diese Mechanismen schnell reagieren müssen, können wir Sie leider nicht direkt über die Sperre informieren.

Wenn Sie daher vermuten, dass Ihr eigener upTUdate-Account gesperrt ist, können Sie dies über https://iu.zid.tuwien.ac.at/ZID-DB.amsAccounts überprüfen.
Bitte wenden Sie sich in diesem Fall telefonisch (oder über eine andere E-Mail-Adresse) an unser Servicecenter.

Haben Sie bitte Verständnis für diese Maßnahme. Sie dient dem Erhalt der sicherheitstechnischen Reputation der gesamten TU und somit uns allen.

In diesem Zusammenhang weisen wir Sie darauf hin, dass Mailaussendungen an viele Empfänger (beispielsweise zur Einladung für Veranstaltungen) nicht über den persönlichen E-Mail-Account erfolgen sollen. Wesentlich besser eignen sich dafür Mailverteiler mittels TISS und upTUdate bzw. TISS-Aussendungen, vgl. Übersicht auf https://www.it.tuwien.ac.at/uptudate/list/.