IT Solutions
> Zum Inhalt

Apple Mail unter OS X

  1. Importiere das Zertifikat in die Schlüsselbundverwaltung, indem du die Zertifikatdatei, die du von der Zertifizierungsstelle erhalten hast, durch Doppelklicken öffnest. 
  2. Nachdem dein Zertifikat importiert wurde, sollte es in der Schlüsselbundverwaltung in der Kategorie „Meine Zertifikate“ angezeigt werden. 
  3. Öffne dein Zertifikat in der Schlüsselbundverwaltung und vergewissere dich, dass die Einstellung „System-Standards verwenden“ bzw. „Immer vertrauen“ markiert ist. Du kannst nun das Zertifikat verwenden, um signierte und verschlüsselte E-Mails zu senden und zu empfangen. Damit ist die Installation fertig. 
  4. Wenn das Zertifikat auf die beschriebene Weise nicht importiert werden kann, kannst du versuchsweise die Datei auf das Symbol der Schlüsselbundverwaltung im Finder bewegen. 
  5. Um S/MIME zu nutzen, muss Apple Mail neu gestartet werden. 
  6. Zum Testen empfiehlt es sich, sich selbst eine verschlüsselte Mail zu schicken.
  7. Gibt man eine Empfängeradresse ein, die S/MIME unterstützt, erscheinen jetzt zwei neue Buttons im E-Mail-Fenster:
Abbildung 3.1: Apple
Abbildung 3.1: Apple

1. Der rechte Button signiert eine Mail, der linke verschlüsselt sie. Empfängt man so eine Mail, gibt es eine neue Zeile, die anzeigt ob alles ok ist:

Abbildung 3.2: Apple
Abbildung 3.2: Apple

2. Hier sieht man also, dass die Mail verschlüsselt und signiert wurde. Der Text der Mail wird automatisch unverschlüsselt angezeigt, man merkt also außer durch diese Zeile nicht, dass man mit verschlüsselten Mails arbeitet. Ist ein Fehler aufgetreten, konnte also zum Beispiel das Zertifikat nicht verifiziert werden, zeigt Mail das in einer deutlichen Mitteilung an: