Verbindung mit dem Softwareverteilungsserver (SWD)

Der Zugang zum SWD-Server funktioniert nur innerhalb des TUnet oder über eine entsprechende VPN-Verbindung.

Für Benutzer_innen von Mac OS X wird die Macintosh Campussoftware, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, über das Protokoll SMB (Samba) angeboten.

Es wird empfohlen, eine aktuelle Version von Mac OS X zu verwenden.

Wichtiger Hinweis:
Falls es zu Fehlermeldungen kommt, wenn ein disk image direkt am Server geöffnet wird, sollte das Image auf den eigenen Rechner kopiert und dort geöffnet werden.

Aufruf

Im Finder im Menü "Gehe zu" den Befehl "Mit Server verbinden" wählen.

mit Server verbinden

„smb://products.tusoftware.tuwien.ac.at/staff“ eingeben und auf [ Verbinden ] klicken.

mit Server verbinden

Eventuell wird ein Warnhinweis angezeigt, diesen mit [ Verbinden ] bestätigen.

Warnhinweis

Geben Sie nun den Benutzer_innennamen (ihr TU-Username@intern) und das Passwort in den Dialog ein. Haken Sie bitte aus Sicherheitsgründen „Passwort im Schlüsselbund sichern“ NICHT an.

Die Schreibweise „intern\TU-Username“ ist ebenfalls möglich, funktioniert aber nicht auf allen Systemen.

SWD Benutzername

Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie alle Ihnen zugeordneten Softwareprodukte.
Jedes Produkt ist in einem Verzeichnis gespeichert, wobei (je nach Produkt) Unterverzeichnisse nach Sprache, System oder Version unterscheiden. Bei jedem Produktverzeichnis finden Sie eine Datei mit dem Namen Read_TU.txt, welche mit jedem Text-Editor (z.B. Notepad, Editor, ...) geöffnet werden kann. Darin sind wichtige Informationen wie Seriennummern oder Installationshinweise enthalten. Bitte lesen Sie diese Hinweise unbedingt vor der Installation.

Sollten Sie keine Verbindung zum Softwareserver herstellen können, sind folgende Dinge zu beachten:

  • Ihr Netzwerk muss richtig konfiguriert und verkabelt sein.
  • Ihr Rechner muss angemeldet sein und einen gültigen DNS-Eintrag haben (Anmeldung TUnet).
  • Mit unserem Portchecker können sie testen ob der Softwareserver von Ihrem Rechner aus erreichbar ist.

Es gibt verschiedenste Linux Variationen, sodass wir hier nur das prinzipielle Vorgehen schildern können. Wenn die graphischen Oberflächen nicht genutzt werden, kann immer noch auf der Konsole der folgende Befehl verwendet werden (wenn das cifs-Filesystem installiert ist):

mount -t cifs -o username=<username>,domain=intern //products.tusoftware.tuwien.ac.at/staff /<mntpnt>

Als Username ist der des TU-Accounts (upTUdate) zu verwenden.

Der Mount-Befehl kann nur als root oder mit sudo ausgeführt werden.

Beispiele für graphische Umgebungen unter Linux (Mint und Ubuntu) - kein Root erforderlich.

Die Bezeichnungen und Anzeigen können sich von den Abbildungen, je nach Linux-Version unterscheiden.

 

Verbindung zum SWD mit Mint und Ubuntu

Öffnen Sie ihren File-Explorer, und wählen sie + Andere Orte in dem Feld „Mit Server verbinden“ geben sie: „smb://products.tusoftware.tuwien.ac.at/staff“ ein und klicken auf [ Verbinden ].

Verbindung zum SWD mit Mint und Ubuntu

Als Benutzername geben sie Ihren TU-Benutzernamen (upTUdate) ein, als Domäne intern (wichtig).

In das Feld Passwort Ihr TU-Passwort. Klicken sie auf [ Verbinden ].

SWD Benutzername unter Linux

Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie alle Ihnen zugeordneten Softwareprodukte.
Jedes Produkt ist in einem Verzeichnis gespeichert, wobei (je nach Produkt) Unterverzeichnisse nach Sprache, System oder Version unterscheiden. Bei jedem Produktverzeichnis finden Sie eine Datei mit dem Namen Read_TU.txt, welche mit jedem Text-Editor (z.B. Notepad, Editor, ...) geöffnet werden kann. Darin sind wichtige Informationen wie Seriennummern oder Installationshinweise enthalten. Bitte lesen Sie diese Hinweise unbedingt vor der Installation.

Sollten Sie keine Verbindung zum Softwareserver herstellen können, sind folgende Dinge zu beachten:

  • Ihr Netzwerk muss richtig konfiguriert und verkabelt sein.            
  • Ihr Rechner muss angemeldet sein und einen gültigen DNS-Eintrag haben (Anmeldung-TUnet).
  • Mit unserem Portchecker können sie testen, ob der Softwareserver von Ihrem Rechner aus erreichbar ist.

In allen unterstützten Windows Versionen kann die Verbindung zum Softwareserver direkt aufgebaut werden. Dazu kann man wie folgt vorgehen:

  • Öffnen Sie „Dieser PC“, sollte das Symbol nicht am Desktop sein, einfach den Startknopf drücken und „dieser“ eingeben und das „Programm“ von hier starten und „Netzlaufwerk verbinden“ klicken.
Netzlaufwerk verbinden

Bei Ordner „\\products.tusoftware.tuwien.ac.at\staff“ eingeben und den Haken bei „Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen“ setzen und [Fertig stellen] klicken.

Zuordnung Netzwerkordner

Geben Sie nun den Benutzer_innennamen (ihr TU-Username@intern) und das Passwort in den Dialog ein. Haken Sie bitte aus Sicherheitsgründen „Anmeldedaten speichern“ NICHT an. Die Schreibweise „intern\TU-Username“ ist ebenfalls möglich.

 

Netzwerkanmeldeinformation
  • Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie alle Ihnen zugeordneten Softwareprodukte.
    Jedes Produkt ist in einem Verzeichnis gespeichert, wobei (je nach Produkt) Unterverzeichnisse nach Sprache, System oder Version unterscheiden. Bei jedem Produktverzeichnis finden Sie eine Datei mit dem Namen Read_TU.txt, welche mit jedem Text-Editor (z.B. Notepad, Editor, ...) geöffnet werden kann. Darin sind wichtige Informationen wie Seriennummern oder Installationshinweise enthalten. Bitte lesen Sie diese Hinweise unbedingt vor der Installation.

Sollten Sie keine Verbindung zum Softwareserver herstellen können, sind folgende Dinge zu beachten:

  • Ihr Netzwerk muss richtig konfiguriert und verkabelt sein.
  • Ihr Rechner muss angemeldet sein und einen gültigen DNS-Eintrag haben (Anmeldung TUnet).
  • Mit unserem Portchecker können sie testen, ob der Softwareserver von Ihrem Rechner aus erreichbar ist.

Alternativ

können sie die Verbindung auch komfortabel mit dem Tool Connect SWD, welches in unserer neuen TU-Toolbox enthalten ist, durchführen. Dazu den Toolbox Installer von hier
https://service.it.tuwien.ac.at/swsupport/tools/tutoolbox/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster
herunterladen und ausführen.

Die Installationssprache auswählen und [OK] klicken.

Sprache wählen

Mit einem Klick auf [ Weiter ] beginnt die Installation und es werden immer die aktuellen Version von unserem Server geladen (eine aktive Internetverbindung ist notwendig!).

TUtoolbox

Die gewünschten Komponenten auswählen (die häufig verwendeten oder zuletzt verwendeten Pakete sind schon vorselektiert) und mit [ Weiter ] bestätigen.

Paketauswahl

Den Installations-Ort wählen, oder die Vorgabe mit [ Weiter ] übernehmen.

Zielordner wählen

Mit einem Klick auf [ Installieren ] werden die selektierten Pakete heruntergeladen und installiert.

Bereit zur Installation

Die beiden Tools „Connect SWD“ und „Disconnect SWD“ stehen dann im Ordner „TU-Toolbox“ zur Verfügung.

Connect und Disconnect SWD

Nach einem Klick auf “Connect SWD” werden eventuell bestehende Verbindungen zum SWD getrennt und man wird aufgefordert den TU-Benutzernamen und das Passwort einzugeben und mit [ OK ] zu bestätigen; intern\ ist schon vorausgefüllt. Der Benutzername wird für weitere Verwendungen gespeichert, das Passwort muss immer eingegeben werden.

Windows Power Shell Authentifizierung

Nach erfolgreicher Anmeldung öffnet sich ein Explorer-Fenster, in welchem sie ihre Produkte sehen. Dieses Fenster bitte NICHT schließen, da das Laufwerk im “normalen” Explorer nicht angezeigt wird. Durch Aufruf des Tools “Disconnect SWD” kann das Laufwerk wieder getrennt werden (eine Trennung findet auch automatisch bei einem Neustart statt).

Service Center

Logo Service Center

© TU Wien

Ticketsystem-Online-Portal, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster
Hotline 01 588 01 42002

help@it.tuwien.ac.at
1040 Wien, Operngasse 11, EG

Das Service Center ist MO-FR (werktags) von 8:00 bis 16:00 Uhr digital erreichbar.

Sicherheits- und Schutzmaßnahmen, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster